Suche
  • muetter

Elastigirl


Darf ich vorstellen:

Ich, Stella, 42 Jahre, Mutter, Hausfrau und – «ELASTIGIRL».

Im computeranimierte Kinofilm «Die Unglaublichen» kämpft eine Familie gegen die Widrigkeiten des Lebens. Sie kämpfen gegen das Böse, für das Gute, jeder mit seinen Möglichkeiten. Allen voran die Mutter, genannt: ELASTIGIRL.


Aus dem Leben gegriffen

Es ist uns allen klar warum gerade die Mutter in dieser Geschichte einen Gummikörper besitzt und sich in alle Himmelsrichtungen ausdehnen lässt. Der Film greift nämlich mitten aus meinem (und ihrem) Leben! Männer sind stark und mutig, Kinder schlau und schnell. Und Mütter? Mütter sind hauptsächlich eines; Flexibel!


Der Mann im Kinofilm Die Unglaublichen ist tapfer, stark und mutig. Meiner auch, jedenfalls meistens (mutig meine ich). Günther ist stark, ich bin flexibel, hauptsächlich im Geiste. Väter können unglaublich stur sein. Oft bringt ihnen dies nur Vorteile - ihre Vorteile! Ihr Tagesablauf ist in Stein gemeisselt, nichts und niemand kann sie davon abbringen. Wir Mütter stellen uns auf jede Situation neu ein und uns damit oftmals auch hinten an.

Unsere Kinder die genau dann anfangen zu streiten, wenn wir ein gutes Buch lesen wollen. Lehrerinnen, die an dem Tag krank werden, an dem ein dringender Friseurbesuch geplant war. Schlange stehen an der Kasse, mit einer Dreijährigen die dringend aufs WC muss. Volle Windeln genau dann, wenn wir seit 5 Minuten beim Arzt sein sollten.

Wir Mütter denken dann flexibel, legen das Buch zur Seite, ändern den Friseurtermin, lassen den Einkaufswagen stehen, finden ein WC in letzter Sekunde, fahren ohne Einkauf nach Hause und rufen beim Arzt an.


Mr. Incredible

Väter ziehen ihr Programm knallhart durch. Und ich muss gestehen: Oftmals mit durchschlagendem Erfolg. Ihre Kinder spielen anstatt zu streiten, sie finden einen Friseur mit Spielecke, die Dreijährige hält dicht und zum Arzt kommen sie ganz selbstverständlich 20 Minuten zu spät. Und dort merkt das auch keiner, weil die Sprechstunde ebenfalls 30 Minuten im Rückstand liegt. Sagte ich bereits, dass wir eine Hausärztin haben?

Für meinen Mann löst sich alles Wohlgefallen auf. Von der Friseuse und den Damen an der Kasse gibt es anerkennende Wort darüber, wie toll er alles managt. Mein Superheld quittiert das Lob mit lockerem Grinsen und in aller Bescheidenheit. Das bisschen Haushalt und Kinder ..... ich bitte Sie!


Kids mit Superkräften

Die beiden älteren Kinder im Kinofilm «Die Unglaublichen» besitzen Superkräfte die sie unsichtbar oder unglaublich schnell machen. Na, dass kennen wir doch schon lange! Meine Kinder sind immer dann unsichtbar oder schnell (weg), wenn es darum geht, die Spülmaschine auszuräumen oder den Abfall zu entsorgen. Ich sagte ja bereits; Mitten aus meinem Leben! Die Stärke meines Mannes in solchen Situationen ist die, nicht zu Hause, sondern im Büro zu sitzen. Dies übrigens auch eine männliche Variante häuslichen Stress zu vermeiden.


Das Baby im Film ist zuerst - vermeintlich - ohne speziellen Kräfte, entpuppt sich aber zum Super Burner. Natürlich genau dann wenn keiner mehr damit rechnet. Kinder sind voller Überraschungen - ja ist doch klar.


Die Moral von der Geschichte

Ob nun im Film oder in der Wirklichkeit, jedes Familienmitglied tut das was es am besten kann. Allen voran die Eltern, die sich bestenfalls ergänzen und inspirieren zu mehr Sturheit oder Elastizität. Hauptsache es tut sich was - unglaubliches!


Herzlich, Ihre Stella van Bergen

Anmeldung zum Newsletter

© muetter.ch 

Impressum

  • Facebook Social Icon
meinspielzeug.ch

Wir sind echte Fans von: