Anmeldung zum Newsletter

© muetter.ch 

Impressum

  • Facebook Social Icon
meinspielzeug.ch

Wir sind echte Fans von: 

Suche
  • muetter

ISO-Mutter


Wussten Sie, dass beinahe alles in unserem Leben irgendwo normiert ist?

Dafür gibt es internationale Standards, die je nach Anwendung dann auch klar überwacht werden.

So überrascht es auch nicht wirklich, dass die Zeit reif ist für eine Iso-zertifizierte Mutter. Dieses Modell ist dann das Folgemodell der klassischen 90-60-90-Frau, die vor allem vom Männern der jüngeren, und dann auch wieder der älteren, Generation bevorzugt wird.

Während das Startmodell 90-60-90 vor allem durch reduzierte Hirnmasse, extremes Körperbewusstsein und Realitätsfremde auffällt, wurde das neue Iso-Modell sinnvoll weiter entwickelt:


Im Standardpaket finden sich

  • Ausgesprochen niedriger Verbrauch: Resteessen reicht meistens aus und Iso-mom gibt zuerst jedem anderen in der Familie Essen und Trinken, bevor sie sich dann auch etwas erlaubt

  • Leichte Pflege: Iso-mom akzeptiert, dass sie manchmal erst abends dazu kommt, zu duschen und lernt, auch ohne entspannendes Schaumbad auszukommen, wenn sie dieses zu lange von ihren Mutterpflichten abhalten würde

  • Interessanter Einstand: Iso-mom findet sich naturgegeben in grosser Anzahl und hey, Angebot und Nachfrage bestimmen eben den Preis….

  • Tiefe Instandhaltung: praktische Alltagsklamotten reichen aus und es ist auch kein Problem, diese gleich im Doppelpack zu besorgen, da zumindest das neue Iso-Modell mehrheitlich täglich gleich aussieht und sich nicht daran stört

  • Äusserte Leistungsfähigkeit: die Maschine startet je nach Bedarf morgens ab 5 Uhr und läuft meist nonstop durch bis 23 Uhr. Und ein Restart während der Nacht erfolgt problemlos innert Sekundenfrist.

  • Ruhiger Lauf: vor allem ein neues Modell ist kaum wahrzunehmen. Das ab und zu auftretende Murren wird geräuschlos geschluckt und allfällige weitere unangenehme Geräusche werden nicht laut, da das Modell leider oftmals an Übermüdung leidet (an diesem Problem wird noch gearbeitet und das nächste Modell sollte bereits verbessert sein)

  • Ideale Verwertung von Rohmaterialien: Auch hier besticht vor allem das neue Iso-Modell durch rationelles Verwerten: ein Babyweingeräusch löst gleichermassen wir zufriedenes Glucksen den Milcheinschuss aus und der Strom kann bei sorgfältiger Pflege sehr lange nicht versiegen

  • Unschlagbare Transporteigenschaften: bereits das Basismodell verfügt über eine ideale Hüfttransportvorrichtung, die es möglich macht, ein Kleinkind von bis zu 15 kg während mehrerer Stunden zu tragen und gleichzeitig auch noch Einkäufe, Waschmittel und den hinkenden Hund zu transportieren sowie den eigenen Göttergatten auf Händen zu tragen.

Optional kann das Basis-Iso-Modell auch noch nachgerüstet werden mit

  • Endloser Geduldsschlaufe

  • Fachlexikon zu den Bereichen Ernährung, Medizin, Wirtschaftswissenschaft, Ökonomie, Transportwesen, Psychologie, Völkerkunde, weitere Pakete auf Anfrage

  • Verständniskatalysator: das Top-Modell zeigt Verständnis für einfach jede Situation und geht intensiv auf die Bedürfnisse des Ehegatten ein, selbst wenn mehrere Kinder gleichzeitig das Tagesgeschehen dominiert haben ( das Modell, das dann zusätzlich auch noch Lob ausspricht, wenn der Ehemann dauernd Überstunden arbeitet und auch sonst geschäftlich viel unterwegs ist, ist leider bis auf weiteres ausverkauft)

  • Abschaltbarer Autonomie: diese Option wird demnächst ins Basismodell übernommen, da unsere Forschung gezeigt hat, dass es Standard sein muss, diese in jedem Fall auszuschalten und während einer Laufdauer von mindestens 5 Jahren fremdbestimmt zu werden.


Im Moment noch im Forschungsstadium stecken zahlreiche weitere Optionen, wie z.B.


  • Fähigkeit, an mehrere Orten gleichzeitig zu sein (und nicht nur, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun)

  • Möglichkeit, Krankheiten, Übermüdung oder Attacken von Verweigerung auszuschalten

  • Transformer-Modus, der es möglich macht, das Basis-Modell – egal in welcher Verfassung – innert Sekunden zu booten und auf den Repräsentationsmodus umzustellen, in dem die Dame des Hauses locker ein 5-Gang-Diner für den Chef auf den Tisch zaubert, erholt und mit viel Esprit Tischgespräche führt und wieder die Anforderungen des einstigen Grundmodells 90-60-90 erfüllt….

·

Sonst noch irgendwelche Fragen?

Gerne gibt Ihnen die Produktverantwortliche weitere Auskünfte – zu erreichen unter: anna.schreiber@muetter.ch